11.08.2017
Der Einstieg ins Consulting: steile Lernkurve garantiert
Unternehmensberatungen bieten Berufseinsteigern sehr gute Entwicklungsperspektiven.

Für Hochschulabsolventen unterschiedlichster Fachrichtungen bietet der Berufseinstieg in die Beratungsbranche die Möglichkeit, sich schnell in einem flexiblen, unternehmerischen Umfeld zu entwickeln. Je nach Ausrichtung und Größe des Unternehmens können z.B. rasch branchenübergreifende Erfahrungen gesammelt werden und erste Verantwortung in Projekten übernommen werden. Im direkten Umgang mit Kunden und der Zusammenarbeit mit erfahrenen Beraterkollegen ergeben sich gute persönliche Entwicklungsperspektiven, da die ganze Persönlichkeit, weit über das fachliche Know-How hinaus gefragt und gefordert ist. Die Karrierepfade mit den einhergehenden Vergütungsaussichten sind bei den meisten Beratungsunternehmen klar vorgezeichnet und das Erklimmen der nächsten Stufen eng mit der Leistung und den Erfolgen verknüpft.

Dennoch will der Einstieg und die Wahl des passenden Unternehmens gut überlegt sein. In vielen Gesprächen mit jungen Bewerbern stellen die vacantum-Berater - von denen viele einen eigenen langjährigen Hintergrund in der Beratung haben - fest, dass Interessierte erst vage Vorstellungen vom Arbeitsalltag und den Anforderungen (und ggf. den Belastungen) im Beraterjob haben. Manche begegnen z.B. der Notwendigkeit intensiver Reisetätigkeit mit Enthusiamus, andere stellen für sich fest, dass sie "stationär" in einem Industrieunternehmen doch besser aufgehoben sind.

Immer wieder stellen wir in Bewerberinterviews auch fest, dass Einsteiger die Möglichkeit im Consulting zu arbeiten für sich noch nicht näher betrachtet haben. Dabei sind in der vielfältigen Beratungswelt gute Kandidaten aus fast allen Fachrichtungen gefragt.

PR Kontakt:

vacantum GmbH
Frank Heinisch
Husbargen 22
D-22869 Schenefeld
T: +49 (0) 40 361 9186-0
heinisch (at) vacantum.com